Zum Inhalt springen
Sr. M. Roswitha  Fahrendorf

Sr. M. Roswitha Fahrendorf

Gemeindereferentin

 

Hallo! Ich bin Schwester M. Roswitha und seit dem 1. September die neue Gemeindereferentin. „Schwester“, da ich gottgeweiht und zölibatär lebe und zu einer geistlichen Gemeinschaft gehöre.

Ich lebe zusammen mit Schwester Johanna Maria und unserer 19-jährigen Pflegetochter Adelina im alten Pfarrhaus auf der Hardt.

Geboren bin ich 1965 in Emsbüren, im Emsland. Dort habe ich meine Kindheit und Jugend verbracht. Nach einem FSJ und dem Studium an der „Fachschule für kirchlichen Gemeindedienst“ in Hildesheim bin ich in einen Orden eingetreten. Nach der Ordensausbildung habe ich das Anerkennungsjahr und die Assistentenjahre als Gemeindereferentin im Bistum Osnabrück absolviert und dann viele Jahre dort gearbeitet. Im Jahr 2005 habe ich (zusammen mit vielen Mitschwestern) den Orden verlassen und die neue Gemeinschaft gegründet, zu der ich heute noch gehöre.

Von 2005 bis 2011 war ich in der Mission in Albanien. Ich durfte in den Bergen Nordalbaniens einen Kindergarten aufbauen und dann 4 Jahre in der Hauptstadt Tirana an der Kathedrale mitwirken. V. a. lagen mir die armen Familien am Herzen, die ich gerne und oft besucht und nach Kräften geholfen habe. Diese Jahre haben mich sehr geprägt.

Im Sommer 2011 bin ich wieder nach Deutschland gekommen und arbeite seitdem für das Erzbistum Köln als Gemeindereferentin.

Zuletzt war ich 12 Jahre im Seelsorgebereich Bad Münstereifel eingesetzt.

Meine Aufgaben hier in Langenfeld sind vielfältig. U.a. darf ich die Erstkommunionvorbereitung in die Hand nehmen, werde gerne Gottesdienste mit den Grundschulkindern feiern und denn Kontakt zu den Ortsausschüssen der einzelnen Pfarreien halten.

Ab dem 01.05.2023 hat Pfarrer Hoßdorf mir die delegierte pastorale Leitung von St. Josef und Martin übertragen.

Ich bin immer gerne bei den Menschen. Sprechen Sie mich an, lassen Sie uns ins Gespräch kommen.  Oder kommen Sie einfach auf einen Kaffee auf der Hardt vorbei.

Ich möchte gerne mit Ihnen den Glauben teilen und das Leben, so wie es ist, aus diesem Glauben heraus gestalten.

In freudiger Erwartung

Ihre Schwester M. Roswitha