Zum Inhalt springen

Dialog am Ankerplatz - Frieden schaffen ohne Waffen

Offen_Reden_Plakat_Sept._2022 (1)

Die katholische Kirchengemeinde St. Josef und Martin lädt zum Dialog ein Schon zum zweiten Mal findet am Mittwoch, den 28. September 2022 ab 19.15h das Forum „Offen reden - Dialog am Ankerplatz“ statt. Gäste an diesem Abend sind die evangelische Pfarrerin Annegret Duffe aus Langenfeld-Reusrath, Dr. Ursula Paulus, Sprecherin der Friedensorganisation Pax-Christi im Erzbistum Köln und Militärpfarrer Peter Bellinghausen aus Köln. 

 

Dieses Mal steht ein aktuelles und gleichermaßen drängendes Thema im Vordergrund:  "Frieden schaffen - ohne Waffen? (Christlicher) Pazifismus in Zeiten des Ukraine-Krieges". 

 

Bei den weitaus meisten Menschen besteht Zustimmung, dass die Ukraine ein Recht hat sich zu verteidigen und deshalb auch von Deutschland mit Waffenlieferungen unterstützt werden soll. Dennoch gibt es berechtigte Fragen und Ängste: Wohin wird eine weitere Eskalation in diesem Krieg führen? Was passiert, wenn selbst Atomkraftwerke nicht mehr von den Kriegshandlungen ausgeschlossen sind? Kann dieser Krieg überhaupt einen Sieger hervorbringen? Ist es nicht Zeit über andere, wenn auch schwierige, diplomatische Wege nachzudenken? Wie kann - vor allem aus christlicher Sicht - ein Ausweg aus diesem Dilemma gefunden werden kann?

 

Gerade in Zeiten, in denen sich gegensätzliche Meinungen mehr und mehr verhärten, möchte der Pfarrgemeinderat der Kirchengemeinde mit diesem Forum einen Raum schaffen, in dem diesen Fragen nachgegangen werden kann. Hierbei soll eine wertschätzende Kommunikation im Vordergrund stehen: Miteinander reden, nicht gegeneinander - zuhören können und nicht um jeden Preis Recht haben wollen. Diese Haltungen sollen zu einem gelingenden Austausch beitragen, gerade auch bei diesem brisanten Thema. 

 

Um 19.15h beginnt die Veranstaltung mit einem Begrüßungsgetränk. Um 19.30h stellen sich die drei Gäste kurz vor und schildern ihre Einstellung zum Thema. Anschließend beginnt die Diskussion unter Einbeziehung der  Zuhörer und Zuhörerinnen. Im Anschluss an den offiziellen Teil bleibt noch genügend Zeit, sich im persönlichen Gespräch auszutauschen.

 

Die Kirchengemeinde St. Josef und Martin freut sich auf einen aufschlussreichen Abend und lädt alle Interessierten ganz herzlich hierzu ein. Der Eintritt ist frei.

 

"Offen reden -Dialog am Ankerplatz"

OffenReden_13-06

In Zeiten, in denen sich gegensätzliche Meinungen mehr und mehr verhärten, möchte der Pfarrgemeinderat der Kirchengemeinde St. Josef und Martin in Langenfeld ein regelmäßiges Forum installieren, bei dem eine wertschätzende Kommunikation im Vordergrund stehen soll: Miteinander reden, nicht gegeneinander - zuhören können und nicht um jeden Preis Recht haben wollen: diese Haltungen sollen zu einem gelingenden Austausch beitragen. Das Forum heißt "Offen reden - Dialog am Ankerplatz". 

 

Die erste Veranstaltung in dieser Reihe findet am Montag, den 13. Juni 2022 ab 19.15 Uhr im Ankerplatz neben der Kirche St. Josef statt.

 

Gast an diesem Abend wird Ingo Brüggenjürgen, Chefredakteur des Kölner Domradios, sein. Das Thema des Abends lautet: „Zwischen Meinungsfreiheit und Hofberichterstattung“. Wenn Sie mehr über Ingo Brüggenjürgen und das Domradio wissen wollen und wenn Sie aktuelle Fragen über die katholische Kirche interessieren, dann sind Sie hier genau richtig.

 

Um 19.15h beginnt die Veranstaltung mit einem Begrüßungsgetränk. Um 19.30h steht dann Ingo Brüggenjürgen im Mittelpunkt der Gesprächsrunde, bei der auch die Zuhörer/innen Fragen an den Chefredakteur stellen können. Im Anschluss an den offiziellen Teil bleibt noch Zeit, sich im persönlichen Gespräch auszutauschen.

 

Die Kirchengemeinde St. Josef und Martin freut sich auf einen inspirierenden Abend und lädt alle Interessierten ganz herzlich hierzu ein.