Veranstaltungen

Alle Veranstaltung. → siehe unten

Die kfd St. Josef lädt ein zum Krimidinner „Tante Friedas letzter Wille“
26.04.2019 - Tatort: Pfarrsaal an St. Josef, Josefstraße 6
Film BROKEN SILENCE
28.04.2019 - Jugendheim an St. Josef, Josefstraße 2
Unterhaltungsabend
30.04.2019 - Adolph-Kolping-Raum, Josefstraße 2, Immigrath
Maisingen im Pfarrsaal an St. Josef
01.05.2019 - Pfarrsaal an St. Josef, Josefstraße 6
nach der Frauenmesse in St. Josef St. Josef „Ich bin das Brot des Lebens“
07.05.2019 - Pfarrsaal an St. Josef, Josefstraße 6
Zeit für mich
14.05.2019 - Kath.öffentl. Bücherei an St. Josef, Josefstraße 6
Die Türme
17.05.2019 - vor dem Kirchturm der Pfarrkirche St. Josef, Solinger Straße 19

Nachruf Pfarrer i.R. Joseph Limbach

1. Februar 2019;

Am Dienstag, 29.01.2019, ist Pfarrer i.R. Joseph Limbach nach längerer Krankheit verstorben.


Pfarrer Limbach wurde am 23.04.1934 in Oberelles Buchholz/Ww. geboren. In den Jahren 1958 – 1962 hat er nach zwei Ausbildungen zum Bau- und Möbelschreiner und zum Küster und Pfarrhelfer am Collegium Marianum in Neuss Abitur gemacht. Nach seinem Studium in Bonn, Freiburg und Köln wurde er am 21.06.1968 im Kölner Dom durch Kardinal Frings zum Priester geweiht.

In seinem beruflichen Wirken hat er mehrere Stationen durchlaufen: Ab 21.06.1968 war er Kaplan in St. Antonius, Duüseldorf-Hassels und ab 20.03.1972 in St. Remigius, Leverkusen-Opladen.

Am 02.08.1974 hat er seine Stelle als Pfarrer in St. Barbara, Reusrath, angetreten.
Ab 18.03.1980 war er Definitor des Dekanats Langenfeld/Monheim und ab 24.03.1980 Dekanatspräses des Cäcilienverbandes und der Kirchenchöre.

Von Juli 1983 bis April 1984 war er nebenberuflicher Krankenhausseelsorger der Rheinischen Landeskliniken Langenfeld.
In St. Gerhard, Gieslenberg, war er ab 02.03.1984 Rektoratspfarrer. Pfarrverwalter in Christus König, Langenfeld, war er vom 29.04.1986 bis 21.09.1990.

Am 30.04.2009 trat er im Alter von 75 Jahren in den Ruhestand, versah aber weiterhin Aushilfsdienste in Langenfeld und in umliegenden Kirchen.

 

Wir halten für ihn am Mittwoch, 06.02.2019, um 18.00 Uhr eine Totenvesper in der Kirche St. Barbara und feiern die Exequien am Donnerstag, 07.02.2019, um 09.30 Uhr - ebenfalls in der Kirche St. Barbara.

Anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem katholischen Friedhof.

 

Gedenken wir des Verstorbenen im Gebet.

Zurück