Gemeinsames Langenfelder Chorprojekt der Chöre aus St. Josef, St. Paulus und der Erlöserkirche unter der Leitung von Matthias Krella, Esther Kim und Michael Schmitz.

Bartimäus - ein wunderbarer Augenblick

Bartimäus ist ein ganz normaler Junge. Er spielt mit seinen Freunden Fußball, aber er hat ein echtes Problem. Seine Augen werden immer schlechter. Als er den Ball nicht mehr trifft, hänseln ihn seine Fußballkollegen. Zum Glück hat Bartimäus seine gehbehinderte Freundin Ava, die sich bedingungslos vor ihn stellt.


Ein Jahr später ist Bartimäus ganz blind. Es bleibt ihm nichts anders übrig, als an der Straße zu betteln, wo er jedoch außer Spott nicht viel erntet. Lediglich drei Maulwürfe bringen zeitweilig ein wenig Stimmung in sein Leben.
Eines Tages, kurz vor dem Passahfest, schnappt Bartimäus auf, dass Jesus in die Stadt kommt. Er mobilisiert alles, was seine Stimme hergibt und ruft nach ihm. Wird Jesus ihn (er)hören? Und was wird aus Bartimäus‘ Freundin Ava?

 

Musikalisch begeistert es mit einer bunten Mischung aus Danceflor, Hip Hop Grooves, Rocksongs und gefühlvollen Balladen. Abgerundet wird dieses musikalische Feuerwerk durch witzige und tiefgehende Dialoge, die das Publikum in den Bann ziehen.

Zum ersten Mal wirken die Kinder- und Jugendchöre aus der Erlöserkirche, St. Josef und St. Paulus zusammen an diesem Kindermusical-Projekt. Es hat insgesamt 3 Aufführungen in den genannten Kirchen gegeben, an denen Mitglieder des jeweiligen Chores den Schauspielpart gestalten und die Chöre zusammen singen. Dazu gibt es professionelle Live-Musik mit Musikern der Gruppe AMI von Gregor Linßen.

Bilder von der Aufführung in St. Paulus